Im Artikel Aktienindizes im Vergleich (Wertentwicklungen) haben wir die sehr, sehr unterschiedlichen Wertentwicklungen von Aktienindizes gezeigt (zwischen 10 % und 165 % in den letzten 5 Jahren – Stand 30.7.2020).

In diesem Blogartikel geht es darum, WIE man die Fonds + ETFs findet, die in letzten 5 Jahren zu den besten Aktienfonds gehören.

Warum 5 Jahre? Bei Fonds kommt es auf die Kompetenz und Anlagestrategie der Fonds-Gesellschaft (Teams) an. In kürzerem Zeitraum kann eine gute Wertsteigerung eher auf Glück beruhen.


Wo die besten ETFs finden (5 Jahre)?

https://etfdb.com/compare/highest-5-year-returns/no-leveraged/

https://etfdb.com/compare/highest-5-year-returns/

finanzen.net

comdirect.de

onvista.de


Wo die besten AKTIENFONDS finden (5 Jahre)?

onvista.de

Finanzen.net


Bei obigen Anbietern (Performance 5 Jahre) fehlen manchmal Fonds oder ETFs in deren Liste. Besser parallel auf mehreren Webseiten die Top-Performer (ETFs + Fonds) der letzten 5 Jahre anzeigen lassen und vergleichen.

Bitte nicht nur die letzten 5 Jahre im Chart ansehen, sondern die Wertentwicklung seit dem Bestehen des ETFs und Fonds prüfen!

Auch die Anlagestrategie und die Aktien mit den größten prozentualen Anteil am ETF oder Fonds prüfen. Hat bereits eine Aktie einen Anteil von über 10 % am Anlagevolumen eines ETFs oder Fonds, dann dies für viele Anleger ein zu hohes Risiko. Man kann sein eigenes Risiko minimieren indem man weniger Geld in solches ETF oder Fonds anlegt.

Die günstige kostenpflichtige übersichtliche Hilfe der Stiftung Warentest haben wir bereits im Artikel Aktienindizes im Vergleich (Wertentwicklungen) empfohlen.

Nicht alle Fonds sind als monatlicher Sparplan (ab 50 EUR) zu erwerben. Dies bitte mit eigener Depotbank klären.

Günstige Banken bieten ein kostenloses Depot an, aber jeder Kauf (Order) kostet etwas. Die Preise und Gebührenmodelle sind sehr, sehr unterschiedlich! Die Stiftung Warentest hat die Preise im Jahr 2019 verglichen.

Bei ausländischen Depotunternehmen kann es bei der Versteuerung viel komplizierter und zeitaufwändiger werden. Bitte das Thema Steuern auf Dividenden + erzielten Verkaufserlösen mit Ihrer Bank vorab klären.

Hinweis: Bisher erzielte Wertsteigerungen sind keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Wir bekommen keine Provision/Entgelt von hier genannten Unternehmen.

Ihre eAssistentin hilft Ihnen gerne bei der Recherche zu weiteren Informationen sowie zu anderen Themen.